Beratung: Ideen konzipieren

Konzepte zu Projekten formen. Projekte finanzieren. Projekte zu Unternehmen machen. Das ist unser Job. Für Privatleute. Für Unternehmen. Für Kommunen. Für Verbände. Für Vereine. Der Beginn eines Projektes ist nicht der Start, sondern die Idee des Projektes. Die Idee des Projektes führt aber nicht direkt zum Projekt. Dazwischen gibt es mindestens zwei ganz entscheidende Schritte: Das Konzept und der Geschäftsplan. Die Erstellung eines Geschäftsplanes ist nicht unser Schwerpunkt, dafür nutzen wir Kooperationspartner aus den Bereichen Consulting, Recht und Steuern ... unser Schwerpunkt ist die Konzeptionierung. Was aber genau ist der Unterschied zwischen beiden Grundlagen?

Ein Geschäftsplan basiert auf der Idee des Projektes und auf einem Konzept, während das Konzept also die Idee des Projektes, des Projektanten mit den groben Zielen in Worte fasst und in der Detailsteuerung die Basis schafft für die Finanzpläne, Hochrechnungen und Marktanalysen, die Bestandteil des Geschäftsplanes werden. Das Konzept ist eine Darstellung der Projektidee und die Wegbeschreibung dafür, wie diese individuelle Idee Realität werden kann. Besteht die Idee darin, für einen Footballverein mehr Sponsoren zu finden, so stellt das Konzept dar, wie der Verein den Sponsoren die Idee verkaufen kann, für einen Footballbverein als Sponsor aufzutreten, ausgerechnet bei diesem Verein als Sponsor aktiv zu werden, welche Vorteile und welchen Mehrwert der Sponsor aus seinem Engagement haben wird und welche Aufgaben der Verein erfüllen muss, um einem potentiellen Sponsor die Idee verkaufen zu können und was er erfüllen muss, damit der Sponsor den versprochenen Mehrwert auch erhält. Und genau das ist unser Job.

0
0
0
s2smodern